Was ist angewandte Geologie und wie kann man sie praktisch im Leben anwenden?

Czym jest geologia stosowana i jak praktycznie wykorzystać ją w życiu?

Aktualizacja odbyła się 22 November 2022

In der Wissenschaft gibt es immer eine Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis. Angewandte Geologie, im Gegensatz zu beispielsweise historischer Geologie, konzentriert sich zu 100% auf die praktische Anwendung des erworbenen Wissens. Es wird am häufigsten in den Ingenieurwissenschaften verwendet und von Bauexperten sehr geschätzt. Angewandte Geologie ist in fünf Hauptzweige unterteilt, von denen jeder wichtige Anwendungen in der Wirtschaft des Landes hat. Was genau ist angewandte Geologie und wie hilft sie uns in unserem täglichen Leben?

Ingenieurgeologie

Angewandte Geologie im allgemeinen Sinne befasst sich mit der praktischen Nutzung geologischer Daten. Sie sind von besonderer Bedeutung in der Ingenieurgeologie. Es ist wichtig aus Sicht der Raumordnung in Gemeinden und anderen Gebietseinheiten, aber auch aus Sicht des Bauens von Gebäuden. Ein Baugutachter muss einen Geologen um ein entsprechendes Gutachten bitten, bevor er den entsprechenden Plan des Gebäudes erstellt. Die Ingenieurgeologie ist in viele Unterabteilungen unterteilt. Die Bodenmechanik ist besonders wichtig, da sie hilft zu bestimmen, ob das Fundament die Gebäudelasten tragen wird. Dann vermeiden Sie häufige Setzungen, die aus bautechnischer Sicht gefährlich sind. Die Geotechnik wiederum versucht, ungewöhnliche geologische Gegebenheiten mit der Möglichkeit ungewöhnlicher Projekte zu verbinden.

Die Ingenieurgeologie versucht, die günstigsten Boden- und Wasserverhältnisse für ein Bauwerk zu ermitteln. Angewandte Geologie begann ihre Tätigkeit vor etwa 100 Jahren. Seitdem kommen laufend neue Normen, Verordnungen und Gesetze zur Bodenuntersuchung hinzu. Der Geologe muss sich die verschiedenen Schritte merken, mit denen er die geologischen Eigenschaften der Gründungsschichten überprüft. Das Ganze endet mit der Erstellung einer entsprechenden Dokumentation, die eine Richtlinie für weitere Bauphasen darstellt.

Geologie ablegen

Die Lagerstättengeologie ist aus Sicht der angewandten Geologie wichtig. Ihnen ist es zu verdanken, dass sich die Suche nach den wichtigsten Bodenschätzen des Menschen entwickelt hat. Von besonderer Bedeutung sind dabei die baustofflich wichtigen Mineralerze. Bauen ohne Sand und Kies ist kaum vorstellbar. Geologische Untersuchungen des Bodens basieren oft auf der Erkennung der Sedimentzusammensetzung. Lagerstättengeologie und Ingenieurgeologie sind dann eng miteinander verbunden.

Die Lagerstättengeologie ist aus bergbaulicher Sicht von großer Bedeutung. Durch entsprechende Recherchen lässt sich das Vorkommen von Lagerstätten, z.B. Steinkohle, in einem bestimmten Gebiet abschätzen. Die Suche nach Lagerstätten erfolgt durch spezielle Geologen, sogenannte Prospektoren. Meistens markieren sie ihre Suche auf speziellen Lagerstättenkarten oder geologischen Querschnitten. Ihre Spitzen können auch unter dem Gesichtspunkt der Minenbildung wichtig sein. Die Infrastruktur muss so gestaltet sein, dass sie Zugriff auf möglichst viele Lagerstätten hat.

Hydrogeologie

Hydrogeologie ist aus praktischer Sicht sehr wichtig. Es befasst sich mit der Art und Weise, wie Wasser in bestimmten geologischen Schichten fließt. Sein Überschuss kann den Bau des Gebäudes erheblich behindern. Nasser Boden kann eine Quelle für unregelmäßiges Absinken sein. Ein hydrogeologisch falsch erforschtes Gebiet kann sogar dazu führen, dass das Gebäude den Hang hinunterrutscht. Eine angemessene Erkennung des Feuchtigkeitsgrades hilft, den Bereich ordnungsgemäß zu entwässern und die Sicherheit der Gebäudenutzung zu erhöhen. Besonders wichtig ist die Grubenentwässerung. Dank ihnen können viele Tragödien aus Sicht der Bergleute vermieden werden.

Die Hydrogeologie befasst sich auch mit den chemischen und physikalischen Eigenschaften des Wassers. Dank dieser Tests kann festgestellt werden, ob ein bestimmtes Wasser für den menschlichen Verzehr geeignet ist. Die Trinkressourcen werden dann nach Nutzen aufgeteilt. Ein Teil des Wassers ist nur für die Industrie- und Maschinenkühlung geeignet. Andererseits findet man mit viel Glück Mineralwässer, die wir dann im Laden kaufen können.

Umwelt- und Wirtschaftsgeologie

Die angewandte Geologie steht immer wieder vor neuen Herausforderungen. Das geologische Unternehmen beschränkt sich nicht mehr auf das Erkennen des Bodens, sondern auf die Spezifizierung der Entwicklungsbedingungen aus ökologischer Sicht. Gefährdet ein bestimmtes Gebäude eine Tierart oder gelangen Schadstoffe ins Wasser, ist der Geologe gezwungen, dies in die Dokumentation aufzunehmen. Die Umweltgeologie ist nur ein sich entwickelnder Zweig der angewandten Geologie, aber ihre Bedeutung wird weiter zunehmen. Es wird in Zukunft während des Klimawandels am relevantesten sein.

Auch aus ökologischer Sicht ist die Wirtschaftsgeologie von großer Bedeutung. Es befasst sich mit der Bewirtschaftung geologischer Vermögenswerte, also zahlreicher Wasser- und Lagerstättenressourcen. Es basiert auf den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung. Es versucht, die Ressourcen für mehrere Jahrzehnte im Voraus so vernünftig wie möglich zu verwalten.

Alle diese Zweige der angewandten Geologie sind aus der Perspektive des menschlichen Alltags von großer Bedeutung. Dies sind wichtige Sektoren des Bauwesens oder der Energie (auf Kohlebasis). Sicherlich wird seine Entwicklung in den nächsten Jahren dazu beitragen, dass mehr Ressourcen und Vorkommen erkannt werden. Angewandte Geologie tritt zunehmend an Universitäten auf. Junge Studierende ziehen zunehmend die Praxis der Theorie vor.

Französisch Polnisch Spanisch Englisch